Corona Info - ACHTUNG: NEUE ZUGANGSREGELN FÜR BEGLEITPERSONEN UND BESUCHER AB 24.11.2021 

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind wie gewohnt für Sie da und untersuchen und behandeln Sie in unserem gesamten Leistungsspektrum.

Sie können sich wie gewohnt sicher fühlen.

Begleitpersonen und Besuchern können wir den Zutritt zur Praxis nur gewähren, wenn ein tagesaktueller Antigentest vorgelegt werden kann. Bitte halten Sie diesen bereit und zeigen ihn unaufgefordert am Empfang vor.

Diese Regelung gilt nicht für Patienten und Begleitpersonen Minderjähriger. Die Regelung gilt auch nicht für Begleitpersonen von z.B. Demenzkranken und älteren, gebrechlichen Menschen.

Wir nutzen unsere großzügigen Räume optimal und achten wie immer sorgfältig auf alle Hygienemaßnahmen. Es stehen Ihnen nun drei große Aufenthaltsbereiche zur Verfügung. Im Obergeschoss haben wir einen ganz neuen Aufenthaltsbereich entstehen lassen.

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz schreibt vor, dass Sie in den Aufenthaltsbereichen einen Mundschutz tragen und sich beim Betreten der Praxis die Hände desinfizieren. Wir haben Desinfektionsmittelspender für Sie bereitgestellt.

Wir bitten Sie, Ihren Termin zu verschieben, wenn Sie Fieber und/oder Husten haben oder sich krank fühlen.

Um die Wartezeiten in der Praxis zu verkürzen, muss Ihr Termin vorher vereinbart werden. Sie können Ihren Termin einfach online buchen oder auch stornieren.

Corona-Infos
Suche
Montag:
08:00 - 17:00
Dienstag:
08:00 - 18:00
Mittwoch:
08:00 - 18:00
Donnerstag:
08:00 - 17:00
Freitag:
08:00 - 16:30
Samstag:
Geschlossen
Sonntag:
Geschlossen
Öffnungszeiten
Anfahrt Dermatologische Privatpraxis

Spinaliom

Das Wichtigste für Sie im Überblick

Spinaliom
Fakten
Wer ist betroffen Männer sind häufiger betroffen, mit zunehmenden Alter häufiger
Krankheitszeichen derber Knoten, manchmal schmerzhaft, blutend, oft Schuppung und Krusten in der Umgebung
Ursachen Vererbung, heller Hauttyp, höheres Lebensalter, Immunsuppression
Behandlung Operative Entfernung
Laser-assistierte photodynamische Therapie für ausgewählte flache Tumore

Behandlungsablauf bei einem Spinaliom

1

Terminvereinbarung

2

Untersuchung und Beratung, Behandlungsplanung, ggf. Probenentnahme

3

Behandlung

4

Kontrolluntersuchung

5

Regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen

Das Spinaliom wird auch Plattenepithelkarzinom der Haut genannt. Es zeigt sich als derber, oft krustiger Knoten vor allem an Stellen, die dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Spinaliome können sich absiedeln (metastasieren). Folgende Faktoren erhöhen das Risiko für einen aggressiven Verlauf:

  • vertikale Tumordicke (>6 mm)
  • horizontaler Tumordurchmesser (≥ 2 cm)
  • histologische Differenzierung (> Grad 3)
  • Desmoplasie
  • perineurales Wachstum
  • Lokalisation an Unterlippe, Ohr
  • Immunschwäche (Immunsuppression)

Symptome eines Spinalioms

Die derben Knoten entstehen oft aus aktinischen Keratosen. Spinaliome können schnell wachsen und schmerzen und bluten.

Ursachen des Spinalioms

Plattenepithelkarzinome der Haut werden durch UV-Licht verursacht. Sie entstehen oft aus aktinischen Keratosen. Krankheitsfördernd wirken eine Schwächung des Immunsystems, die Einnahme bestimmter Medikamente wie beispielsweise Hydrochlorothiazid zur Entwässerung oder bekannte Karzinogene wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und Arsen.

Diagnose eines Spinalioms

Das Plattenepithelkarzinom der Haut wird durch die klinische Untersuchung mit einem Dermatoskop diagnostiziert. Zur weiteren Diagnostik kann eine Biopsie erfolgen oder der Tumor komplett entfernt werden. Biopsie und Entfernung können in örtlicher Betäubung erfolgen.

Wann Sie Hilfe bei einem Spinaliom suchen sollten

Wenn Sie bemerken, dass sich ein Knoten auf ihrer Haut entwickelt, der möglicherweise schnell wächst, sollten Sie kurzfristig einen Termin beim Dermatologen vereinbaren.

Das können Sie bei einem Spinaliom selbst tun

Es gibt keine Hausmittel, mit denen Sie selbst ein Spinaliom heilen können.
Sie müssen unbedingt kurzfristig eine dermatologische Beratung und Behandlung in Anspruch nehmen.
Auch wenn die Schädigungen, die zu einem Spinaliom führen, oft Jahrzehnte zurück liegen, sollten Sie vernünftig mit der Sonne umgehen und kein Solarium besuchen. Dadurch können Sie weitere Schädigungen der Hautzellen verringern.
Ein textiler Lichtschutz mit Kleidung und einer Kopfbedeckung sind ebenso wichtig wie Lichtschutzcremes mit einem hohen Lichtschutzfaktor von 50.
Eine gesunde Ernährung mit zahlreichen Antioxidanzien wirkt positiv. Auf Rauchen sollten Sie verzichten.

Behandlungsmöglichkeiten bei einem Spinaliom

Die Standardbehandlung bei einem Spinaliom stellt die komplette chirurgische Entfernung dar. Die Schnittränder werden anschliessend feingeweblich untersucht, um festzustellen, ob der Tumor komplett entfernt wurde.

So können Sie Hilfe bei uns finden für ein Spinaliom

In Ihrer Dr. Kasten Hautmedizin werden Spinaliome regelmäßig chirurgisch entfernt. Wir legen dabei besonderen Wert auf funktionserhaltende und ästhetische Operationsergebnisse.