Hautarzt Mainz Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Zu jung für Botox und Hyaluronsäure?

Dr. Julia Kasten
Beratung zu Botox und Hyaluronsäure in Mainz

26.08.2017| Hyaluronsäure Botox Mainz

Wer will nicht positiver und frischer wirken? Längst hat sich herumgesprochen, daß man mit einfachen Hyalurongel und Botoxbehandlungen vom Spezialisten besser aussehen kann. Aber wann ist der beste Zeitpunkt für die erste Behandlung?

ZU JUNG FÜR BOTOX und Hyaluronsäure?

Botox und Hyaluronsäure- Ab wann ist Spritzen gegen Falten sinnvoll?

Irgendwann steht jeder vor dem Spiegel und bemerkt, dass sich allmählich die ersten Zeichen der Zeit zeigen. Vielleicht sieht man nach einer langen Nacht einfach nicht mehr so frisch wie früher aus? Rund um die Augen bilden sich plötzlich ausgeprägte „Lachfältchen“, die man selbst weniger lustig findet.

Gute Laune ausstrahlen

Möglicherweise fragen die Kollegen nun auch des Öfteren, ob man schlechte Laune hat. Die Familie hält einen für unzufrieden, obgleich man sich innerlich gar nicht so fühlt? Der Grund dafür kann eine sich zunehmend mehr eingrabende Zornesfalte zwischen den Augenbrauen sein. Je nach individuellen Voraussetzungen entsteht eine solche schon mit Mitte 20. Wer Glück hat, bei dem zeigt sich die Zornesfalte selbst in hohem Alter fast gar nicht.

Ein Indiz für schlechte Laune ist die Zornesfalte in der Regel selten. Eher tritt sie bei ausgeprägter Fehlsichtigkeit oder einer besonders starken Gesichtsmimik gerne bereits früh auf. Manche Menschen mit starker Zornesfalte neigen auch zu Migräne und Spannungskopfschmerz. Häufig erleben diese durch eine Behandlung hier eine deutliche Verbesserung der Symptome.

Natürlich schön?

Sicher möchten wir alle „natürlich schön“ sein, aber was ist, wenn mein Gesichtsausdruck mein Inneres nicht widerspiegelt? Dies kann mit 50 Jahren der Fall sein, bei manch einem durchaus bereits mit 25 oder 35.

Alt genug für Botox?

Die Kosmetikindustrie präsentiert heutzutage hochwertige Wirkstoffkosmetik auf dem neuesten Stand der Forschung, die auch einiges für unser Aussehen tun kann. Im Artikel „Hyaluron Creme statt Faltenunterspritzung wurde gerade erst auf das Thema näher eingegangen. Cremes erreichen jedoch nur die oberen Hautschichten. Einen Muskel, der sich z.B. aufgrund von angestrengtem Sehen ständig zusammenzieht, kann eine Creme nicht außer Gefecht setzen.

Gerade bei solch partiellen und begrenzten Problemen lohnt es sich darüber nachzudenken, ob man nicht schon in jüngeren Jahren Abhilfe schafft.

Forever young? Jugendwahn oder Abhilfe?

Ein Merkmal wie die genannte Zornesfalte oder unverhältnismäßig frühe und starke Lachfältchen können die Ausstrahlung und auch das eigene Wohlbefinden stark beinträchtigen. Hier schafft eine medizinisch-ästhetische Maßnahme Abhilfe, z.B. mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin, kurz Botox, eigentlich ein Handelsname.

Wer 25 ist, muss und mag vermutlich gar nicht jünger wirken. Er möchte aber auch nicht für 38 gehalten oder ständig gefragt werden, ob er schlechte Laune hat. Gerade eine ganz gezielte partielle Behandlung ist in der Lage, die wahre jugendliche und positive Ausstrahlung zurückbringen.

Behandlungen mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure-Fillern können weitaus mehr als nur dieZeichen der Zeit ausradieren.

Wir müssen und wollen vielleicht gar nicht „forever young“ aussehen, aber einfach frisch, attraktiv und mit positiver Ausstrahlung unseren Mitmenschen gegenübertreten. Ob und wann man die natürliche Schönheit mit kleinen Maßnahmen unterstützt, ist nicht an eine bestimmte Altersgrenze gebunden. Im Übrigen sind solche Behandlungen nicht geschlechtsabhängig. Zunehmend mehr Männer möchten auch Zornesfalten und einen müden Blick nicht mehr einfach hinnehmen. Auch die entscheiden sich zunehmend mehr für Botox- und/oder Hyaluronsäure-Anwendungen.

In der Praxis Dr. Kasten sind durch das Arztehepaar auch Behandlungen von Frau zu Frau und Mann zu Mann, ganz nach Wunsch, möglich.

Langfristige Erfolge mit wenig Aufwand

Wer rechtzeitig beginnt, kann sogar einige Alterserscheinungen abwenden oder zumindest abmildern. Wird die faltige Partie frühzeitig mittels Botox geglättet, hilft dies auch, einer späteren sehr ausgeprägten tiefen Furchenbildung vorzubeugen.

Zu alt für Botox?

Natürlich kann man auch mit 50 oder 60 Jahren zum ersten Mal der Zornesfalte zwischen den Augenbrauen zu Leibe rücken. Doch die Zeichen der Zeit haben sich dann bereits tief eingraben. Die Haut ist mittlerweile weniger elastisch und das Unterhautfettgewebe dünner. Oftmals hilft dann aber nur noch eine Kombination aus Hyaluronsäure und Botulinumtoxin, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erlangen.

Übermäßig aktive Muskeln, die rechtzeitig ruhig gestellt werden, können gar nicht erst solche tiefen und ausgeprägten Erscheinungsformen annehmen. Wer hier frühzeitig mit einer regelmäßigen Behandlung beginnt, investiert also bereits in die Zukunft. So wirkt man dann auch noch mit 50 oder 60 frischer und weniger mürrisch.

Bei hängenden, abgesunkenen Partien und stark ausgeprägten Falten sind Filler wie Hyaluronsäure oder eine Kombination oft wirksamer als Botox alleine. So gesehen ist Botox sogar besonders für „jüngere“ Patienten das Mittel erster Wahl.

Schlafzimmerblick? Wenn die Lider hängen

Auch eine operative Maßnahme kann in jüngeren Jahren bereits sinnvoll sein. Sie ist nicht unbedingt eine Frage des Alters. Hängende Schlupflider sind oft eine altersbedingte Folge erschlaffender Haut, aber häufig eben auch Veranlagung.

Frisch und wach wirken

Hängende Lider lassen einen Menschen deutlich müder, weniger dynamisch und auch älter wirken. Häufig sind auch hier ohne OP schrittweise Verbesserungen durch Filler und Botox zum Anheben der Augenbrauenregion möglich. Nicht immer muss man gleich zum Skalpell greifen. Aber auch eine Lidstraffung kann in jüngeren Jahren bereits sinnvoll sein. Kompetente Spezialisten wie Dr. med Robert und Dr. med Julia Kasten helfen hier beratend, wie auch mit passenden Maßnahmen, weiter.

Individuelle Schönheit dank Botox und Hyaluronsäure

Schönheit ist keine Frage des Alters. Wie „schön“ wir auf andere wirken, hat viel mit unserer inneren Haltung zu tun. Ästhetische Maßnahmen können aber unser Wohlbefinden unterstützen. Richtig angewendet sorgen sie für ein frischeres, wacheres Aussehen und bewahren dabei dennoch unsere natürliche Ausstrahlung.

Das Gesicht spiegelt einfach nicht das jugendliche Selbstgefühl wider? Unter Umständen entsteht Leidensdruck, wenn man ständig viel müder wirkt, als man sich fühlt. Eine Beratung kann hier sinnvoll sein. Wie finde ich zu einem frischeren Aussehen zurück, ohne wie ein anderer Mensch zu wirken? Kann ich meine dynamische und positive Ausstrahlung zurückerlangen?

Ein wacher Blick, ein schönes Lächeln, ein frisches und gleichmäßiges Hautbild sind Dinge, die man mit medizinisch-ästhetischen Behandlungen heute recht unkompliziert erreichen kann. Wichtig ist es immer, sich in kompetente Hände wie von Dr. Kasten zu begeben, damit es zu einem optimalen Ergebnis führt.

So einzigartig wie unsere persönliche Schönheit ist, so individuell ist auch das Alter, in dem man mit medizinisch-ästhetischen Maßnahmen beginnt. Ob Unterspritzungen mit Fillern oder Botox, dem Auffüllen der Lippenkontur oder eine Lidstraffung, letztendlich hängt es von vielen Faktoren ab, ob wir uns entscheiden „etwas machen zu lassen“.

Das beste Ergebnis ist ein solches, bei dem Sie niemand fragt, was für eine Behandlung Sie hatten, sondern ob der Urlaub wirklich so phantastisch war, wie Sie aussehen.