Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Nasenkorrektur ohne OP in Mainz

Autor: Dr. med. Robert KastenNase begradigen klein

Wäre es nicht gut, wenn Ihr Facharzt für eine Nasenkorrektur ohne eine OP gleich in Ihrer Nähe ist? In unserer Praxis in Mainz behandeln wir viele Patienten mit Nasenhöckern ohne eine OP. 

Nasenkorrektur ohne OP, Filler-Rhinoplasty

Die Nasenkorrektur ohne eine OP erfordert einen erfahrenen Facharzt mit einer profunden Kenntnis der Anatomie und einem klarem Wissen, welches Ergebnis mit dieser Methode zu erreichen ist. Wenn das Ziel der Patientin oder des Patienten darin besteht, Merkmale der Nase zu verbessern ohne die Charakteristik der Nase und des Gesichtes zu verändern, kann mit einem hochqualitativem Hyalurongel eine sichere und positive Korrektur der Nasenform ohne eine Operation erfolgen.

Die Behandlung von Unebenheiten oder Höckern an der Nase mit Hyaluronfillern 

Wann ist sie sinnvoll: 

als primäre Rhinoplastik oder sekundär zur Korrektur von Unebenheiten oder zuviel Abtragung nach einer operativen Rhinoplastik

  • bei angeborenen Verformungen der Nase oder nach Unfällen
  • wenn die Charakteristik der Nase beibehalten werden soll
  • wenn ein operiertes Aussehen vermieden werden soll
  • und eine starke männliche Nase erhalten bleiben soll
  • wenn die typische Herkunft weiter zu sehen sein soll
  • wenn keine dauerhafte und den Typus verändernde Behandlung gewünscht wird
  • wenn schnell ein Ergebnis zu sehen sein soll
  • wenn keine Ausfallzeiten nach einer OP möglich sind

 Wann ist die Nasenkorrektur ohne OP nicht sinnvoll:

  • Die nichtoperative Nasenkorrektur ist nicht sinnvoll zur Korrektur von starken Deformitäten und bei einer Behinderungen der Nasenatmung, wie Krümmungen der Nasenscheidewand 

Hyalurongel hat sich bei der Nasenkorrektur ohne eine OP durchgesetzt

Seit vielen Jahren werden Hyaluronfiller zur Behandlung von Volumenmangel und Falten eingesetzt, Aufgrund der sehr guten Wirkung des Hyalurongels und seines  sehr guten Sicherheitsprofils und nimmt die Anwendung von Hyaluronfillern immer weiter zu. Deshalb wird Hyaluronsäure als Gel von spezialisierten Dermatologen auch für andere, neue Anwendungen eingesetzt. Auch zur Nasenkorrektur wird Hyalurongel immer öfter eingesetzt.

Bereits 1985 wurde über die erfolgreiche Nasenkorrektur ohne eine OP berichtet. Diese Behandlung wurde zunächst für kleinere Korrekturen an der Nase eingesetzt. Inzwischen ist die Nasenkorrektur ohne OP als „Filler-Rhinoplastik“ und in den USA als „filler rhinoplasty“ bekannt. Die Nasenkorrektur ohne eine OP wird heute von spezialisierten Fachärzten auch für ausgewählte Patienten eingesetzt, für die früher keine alternative zu einer OP bestanden hatte.

Eine Nasenkorrektur ohne Operation ist dann sinnvoll, wenn die Charakteristik und die natürliche Form der Nase beibehalten werden soll.

Typischerweise kann die Nasenkorrektur bei folgenden Nasenformen in Erwägung gezogen werden: Prominenter Nasenhöcker, hohe und flache Nasenwurzel, breites Nasengewölbe und eine abgesunkene Nasenspitze

Vorteile der Nasenkorrektur ohne eine Operation

Filler wie Hyalurongel für eine Nasenkorrektur ohne eine OP haben gegenüber einer Operation mehrere Vorteile: Die Behandlung ist weniger invasiv und belastend und weisen im allgemeinen weniger Komplikationen auf. Außerdem ist die Erholungszeit kürzer und die Nasenkorrektur ohne eine OP verursacht keine so hohen Einmalkosten wie die Operation. 

Als häufigster Filler wird Hyalurongel verwendet, das auch als Hyaluronsäure oder Hyaluronan bekannt ist. Dieses Füllmaterial kann vom Körper komplett abgebaut werden. Wenn die Auffüllungen mit Hyalurongel wiederholt werden, kommt es bei vielen Patienten zu einem verlangsamten Abbau, so daß das Ergebnis länger anhält. Die Dauer der Wirkung einer Nasenkorrektur ohne OP ist außerdem abhängig vom verwendeten Hyalurongel. Je nach Struktur und Vernetzung des Hyalurongels kann eine Haltbarkeit von bis zu 18 Monaten erreicht werden. Wenn eine vorzeitige Beendigung einer Nasenkorrektur ohne OP gewünscht wird, kann das Hyalurongel jederzeit mit dem Wirkstoff Hyaluronidase aufgelöst werden.

Folgenden Deformitäten der Nase können ohne eine Operation verbessert werden. 

Höckernase

Bei dieser Nasenform besteht ein Höcker am Nasenrücken, der die Nase lang und krumm wirken läßt. Gerade im Profil oder im Halbprofil fällt die Höckernase auf. Ein zartes, weibliches Gesicht kann durch eine Höckernase härter und maskuliner wirken. Ein Nasenhöcker kann durch eine Auffüllung der Zone über und unter dem Höcker angeglichen werden. Die Nase wirkt dadurch nicht nur gerader, sondern auch kürzer, weil im Profil die Strecke zwischen der Nasenwurzel und der Nasenspitze kürzer wird. Zusätzlich wird bei vielen Patienten auch die Nasenspitze mit Hyalurongel angehoben und der Nasensteg verstärkt.

Sattelnase

Bei der Sattelnase zeigt sich ein breiter und flacher Nasenrücken und oft auch eine tiefliegende Nasenwurzel. Diese Nasenform findet sich nicht selten bei Asiaten oder Afrikanern. Mit Hyalurongel kann oft der Nasenrücken angehoben werden und und der Nasenwurzelansatz optisch nach oben verschoben werden. Manchmal sind zusätzliche Korrekturen im Bereich des Nasenstegs und an der Nasenspitze erforderlich.

 

Auch bei diesen Nasenformen kann bei ausgewählten Patienten auch eine Verbesserung der Nasenform erreicht werden: 

Deformitäten der Nasenspitze

Bei einer tiefen Nasenwurzel 

Auch die Gesichtsform kann die Nase größer wirken lassen

Es sollte nicht vergessen werden, daß die Nase auch durch die Gesichtsform prominenter wirken kann. Beispielsweise lassen eingefallene Wangen oder ein fliehendes Kinn die Nase größer erscheinen.  Deshalb ist es wichtig, dass der Facharzt nicht nur die Nase, sondern das gesamte Gesicht untersucht.In diesen Fällen sollten auch die Wangen und das Kinn mit Hyalurongel Gel behandelt werden.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeil für eine Nasenkorrektur ohne OP stellt die Verbesserung von Asymmetrien nach einer operativen Rhinoplastik dar. Hiermit können kleinere Verbesserungen erfolgen, eine absolute Symmetrie oder das Erreichen einer „perfekten“ Nase ist jedoch auch mit dieser Methode nicht möglich. Zudem besteht nach einer operativen Rhinoplastik oft eine schlechtere Durchblutung der Nase, vor allem an der Nasenspitze, so daß hier Zurückhaltung bei einer Auffüllung mit Hyalurongel sinnvoll ist.

Ablauf einer Nasenkorrektur ohne OP

Nach der fachärztlichen Untersuchung durch den spezialisierten Dermatologen wird ein Behandlungsplan entworfen, der die unterschiedlichen Zonen der Nasenkorrektur ohne eine OP berücksichtigt. Zu den Zonen, die untersucht und gegebenenfalls behandelt werden, zählen der Übergang vom Nasensteg zur Oberlippe, der Nasensteg, der Nasenrücken, die Nasenwurzel und die Nasenspitze. Je nach der Form der Nase werden diese Zonen der Nase behandelt, wobei die Menge des Hyalurogels je nach dem Bedarf in diesen Zonen angepasst wird.

Die Behandlungszone wird vor der Nasenkorrektur ohne eine OP desinfiziert. Zur örtlichen Betäubung kann eine Creme aufgetragen werden oder eine feine Injektion mit einem Lokalanästhetikum erfolgen. Die Auffüllung mit dem Hyalurongel selbst ist für die meisten Patienten sehr komfortabel, gelegentlich ist ein leichter Druck zu spüren.  Die Nasenkorrektur ohne eine OP dauert komplett meistens zwischen 20-30 Minuten. Nach der Behandlung besteht oft eine leichte Rötung, die sich jedoch im Laufe des Tages zurückbildet. 

Verhaltenshinweise nach der Nasenkorrektur ohne OP

Das Hyalurongel kann bis zu 14 Tage nach der Behandlung noch formbar und verschiebbar sein. Deshalb sollte kein Druck auf die behandelten Stellen ausgeübt werden. Brillen sollten beispielsweise nicht auf dem Behandlungsareal aufsetzen. Durch Schlafen auf dem Gesicht wird jedoch im Allgemeinen keine Verschiebung des Hyalurongels verursacht.

Risiken einer Nasenkorrektur ohne OP

Unzufriedenheit mit dem kosmetischen Ergebnis

Wie bei jeder medizinischen oder kosmetischen Korrektur können auch bei der Nasenkorrektur ohne OP Risiken und Nebenwirkungen auftreten. Gerade wenn unrealistische Erwartungen an die Behandlung gestellt werden, kann es zu einer Unzufriedenheit mit dem Ergebnis einer Nasenkorrektur ohne OP kommen. Es kann zu einer Unterkorrektur oder zu einer Überkorrektur kommen. 

Überkorrektur und Unterkorrektur

Im allgemeinen korrigiert man zunächst weniger als möglich, um nicht zuviel Material unter die Haut einzubringen. So wird das Risiko einer Unterdurchblutung im Gewebe reduziert, was zu einer bläulich-rot marmorierten Verfärbung oder Abblassung oder im äußersten Fall zu einem Absterben des Gewebes führen kann. Wenn zuvor eine operative Nasenkorrektur erfolgt ist, besteht ein höheres Risiko für eine Minderdurchblutung des Gewebes. Gerade für die Nasenspitze und für die Nasenflügel besteht dann ein erhöhtes Risiko. Wenn Zeichen einer zu schwachen Durchblutung zu sehen sind, sollte das Hyalurongel sofort mit Hyaluronidase aufgelöst werden. 

Injektion in Blutgefäße

Sehr selten ist darüber berichtet worden, daß Hyalurongel in ein Blutgefäß injiziert wurde, so daß es zu einer Abschwemmung des Hyalurongels in Gehirn- oder Augengefäße gekommen ist. Bei manchen dieser Patienten kam es in der Folge zu Sehstörungen, Erblindungen oder Schlaganfall-Symptomen. In unserer Praxis konzipieren wir Behandlungen mit dem Fokus auf Sicherheit. Wir verwenden für die Nasenkorrektur ohne OP abgerundete, stumpfe Kanülen und kontrollieren während der Auffüllung die Lage der Kanüle, so daß das Risiko einer Injektion in ein Blutgefäß reduziert ist. Außerdem können wir je nach Befund die erste Auffüllung in mehrere Behandlungssitzungen aufteilen, so daß nicht zuviel Hyalurongel in das Gewebe eingebracht wird. 

Infektionen und Blutergüsse

Infektionen sind bei der Nasenkorrektur mit Hyalurongel äußerst selten. Kleine Blutergüsse können manchmal an der Behandlungsstelle auftreten, vor allem wenn der Patient oder die Patientin aufgeregt ist oder blutverdünnende Arzneimittel wie zum Beispiel Aspirin eingenommen hat. Die blutverdünnende Wirkung von Aspirin hält übrigens bis zu 10 Tagen an. 

Allergie

Allergische Reaktionen sind äußerst selten, wenn hochqualitatives Hyalurongel verwendet wird. Auch auf das dem Hyalurongel beigefügte örtliche Betäubungsmittel Lidocain, ein Lokalanästhetikum vom Amid-Typ, sind allergische Reaktionen sehr selten. 

Kosten einer Nasenkorrektur ohne OP

Der Preis einer Nasenkorrektur ohne OP bemisst sich nach dem fachärztlichen Aufwand und dem verwendeten Hyalurongel. Bei den auf dem Markt befindlichen Hyalurongelen bestehen große Unterschiede im Hinblick auf die Sicherheit und Haltbarkeit. Deshalb sollten keine Kompromisse im Hinblick auf die Qualität des verwendeten Hyalurongels eingegangen werden. Zu den hochqualitative Hyalurongelen, die eine besondere Reinheit und getestete Sicherheit aufweisen, zählen die Juvederm Hyalurone der Firma Allergan. Eine fachärztliche Behandlung bei einem spezialisierten Facharzt für Dermatologie, der viel Erfahrung bei der Nasenkorrektur mit Hyalurongel erworben hat, hat meist einen höheren Wert als eine Behandlung durch einen fachfremden Arzt oder einen Nicht-Facharzt. Für die meisten Patienten liegen die Kosten für diese Behandlung beim spezialisierten Facharzt für Dermatologie deutschlandweit zwischen 490 bis 790 Euro.

 

Erfahren Sie hier mehr: Dr. med. Robert Kasten im Video Interview.

Schreiben Sie uns eine email: info@haut-mz.de

oder rufen Sie uns an: Telefon +49 6131 9727920

Ihr Dr. med. Robert Kasten und Ihre Dr. med. Julia Kasten

Martinsstrasse 17

55116 Mainz