Hautarzt Mainz Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Nagelpilzbehandlung ohne Chemie

Nagelpilz: Behandlung mit Laser oder IPL ohne Chemie (Nagelblitzen)

Wie zeigt sich Nagelpilz?

Dr.med.Kasten: Fast jeder zehnte Deutsche leidet unter einer Pilzinfektion der Zehen- oder Fingernägel. Die Nägel verfärben sich gelblich-bräunlich und verhornen krümelig. Solche Nägel stellen eine Infektionsquelle für andere Körperstellen oder Mitmenschen dar und sind außerdem nicht schön anzusehen.

Wie wird der Nagelpilz festgestellt?

Dr.med.Kasten: Die Diagnose der Nagelpilzinfektion wird vom Dermatologen gestellt, der die Erkrankung von anderen Nagelstörungen unterscheiden kann.

Wie behandelt man Nagelpilz bisher?

Dr.med.Kasten: Zur Behandlung können Cremes, Lacke oder Tabletten eingesetzt werden, die regelmäßig angewendet werden müssen. Je nach Stärke des Befalls kann sich eine Behandlung über ein Jahr hinziehen.

Wie funktoniert die neue Behandlung von Nagelpilz?

Dr.med.Kasten: Von der amerikanischen Gesundheitsbehörde wurde vor kurzem die Laserbehandlung von Nagelpilz ("Nagelblitzen") als alternative Behandlungsmethode offiziell zugelassen. Bei der Laserbehandlung durchdringt der Laserstrahl das Nagelgewebe und tötet den Pilz ab während er die umgebende Haut schont. Die Behandlung erfolgt in der dermatologischen Facharztpraxis und kann im Abstand von 4-6 Wochen wiederholt werden.

Wie erfolgreich ist das Nagelblitzen?

Dr.med.Kasten: Je nach Ausdehnung des Befalls mit Nagelpilz, zeigen sich die Effekte der Laserbehandlung. Wenn der Pilz auf die sichtbare Nagelplatte beschränkt ist kann man mit einer örtlichen Behandlung Effekte erreichen. Die Erfolgsrate des Nagelblitzens ist gut, wenn die Laserbehandlung des Nagels mit einer Abschleifung und einer örtlichen Behandlung des Nagels kombiniert wird. Bei einem starken Befall, wenn der Pilz auch das Nagelbildende Gewebe unter der Haut erreicht hat, sollten zusätzlich zur Laserbehandlung des Nagels Tabletten eingenommen werden. Der Erfolg zeigt sich so, dass der Nagel gesund nachwächst.

Was muss ich bei der Behandlung von Nagelpilz noch beachten?

Dr.med.Kasten: In jedem Fall sollten die Füße täglich gewaschen und anschließend gut abgetrocknet oder sogar trocken geföhnt werden. Socken sollten bei 60° C gewaschen und die Schuhe regelmäßig gelüftet und mit einem Antipilzpuder behandelt werden. Nur so kann die erneute Selbstansteckung mit dem Pilz verhindert werden. Das Nagelblitzen stellt eine neuste und modernste Behandlungsmethode von Nagelpilz dar. Sie kann nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden. Der Wert einer Behandlung richtet sich nach der Ausdehnung des Nagelpilzes und der Schwere des Befundes.