Muttermal, Leberfleck, Pfefferfleck entfernen

Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9197103
Dr. med. Kasten Hautmedizin GmbH
Elly-Beinhorn-Straße 2, 55129 Mainz
06131 9727920, info@haut-mz.de

FAQ ∼ Fragen rund um Muttermale, Behandlung und Kosten

Nein, ein Leberfleck muss nicht unbedingt entfernt werden. Verändert er sich auffällig, sitzt an einer störenden Stelle oder beeinträchtigt das ästhetische Erscheinungsbild, sind dies gute Gründe ein Pigmentmal zu entfernen.

Muttermal entfernen: Welche Methode ist schonend und erfolgreich?

Ein Muttermal, medizinisch Nävus genannt, ist eine meist bräunliche Veränderung der Haut. Diese Hautmale werden aufgrund ihrer Farbe auch Leber- oder Pfefferflecken genannt. Eine solche Pigmentveränderung im Gesicht ist auch als Schönheitsfleck bekannt und galt in früheren Zeiten als attraktiv. Berühmte Trägerinnen eines solchen natürlichen Schönheitsflecks sind Marilyn Monroe und das Supermodel der 1990er Jahre, Cindy Crawford. Frauen malten sich in den 1950er Jahren einen solchen Punkt sogar auf, denn dies war im Trend. Heutzutage empfinden die meisten Menschen Leberflecken als störend. Viele wünschen sich gerade im Gesicht eine Entfernung auffälliger Muttermale.

Muttermal im Gesicht entfernen
Mit Radiowellen kann man erhabene Muttermale / Leberflecken schonend entfernen

Woher kommen Leberflecken?

Leberflecken sind Fehlbildungen der Haut und häufig erblich bedingt. Diese Male entstehen durch eine Anhäufung und Vermehrung von pigmentbildenden Zellen. Hormonelle Veränderungen, wie in der Pubertät oder Schwangerschaft, und UV-Einstrahlung begünstigen die Entstehung von Leberflecken. Muttermale treten in sehr verschiedenen Ausprägungen auf, als flache Pigmentveränderungen und auch in plastisch erhabener Form. Meist sind sie von bräunlicher bis schwarzer Farbe, aber mitunter sehen sie auch rötlich oder bläulich aus.

Sind Muttermale nur ein ästhetisches Problem?

Die Absicht ein Muttermal entfernen zu lassen, ist meist der Wunsch nach einer makellosen Haut. Aber ein Leberfleck ist nicht immer nur ein ästhetisches Problem. Manches Hautmal birgt die Gefahr, sich bösartig zu verändern. Wer besonders viele dieser braunen Pfefferflecken besitzt, lässt diese am besten regelmäßig von einem Dermatologen begutachten.

Harmloser Pfefferfleck oder bösartiger Hautkrebs?

Harmloses Muttermal oder schwarzer Hautkrebs
Dieses Muttermal stellte sich bei der feingweblichen (histologischen) Untersuchung als Melanom (schwarzer Hautkrebs) heraus

Bei Veränderungen von Muttermalen ist es angezeigt, einen Facharzt wie Dr. Kasten aufzusuchen. Ausfransende Ränder, auffälliges Wachstum, Farbveränderungen oder plötzliches Bluten, weisen mitunter auf eine bösartige Veränderung hin. Lesen Sie hierzu auch unsere Beiträge über die verschiedenen Formen von Hautkrebs.

Methoden zur Entfernung von Muttermalen

Unabhängig davon, ob Muttermale aus kosmetischen oder medizinischen Gründen entfernt werden: Das Ziel ist immer eine schonende Behandlung und ein möglichst narbenfreies Ergebnis. Bereits vor der Entfernung untersucht der Hautarzt das Hautmal mit einem Dermatoskop, um Art und Tiefe einzuschätzen. Danach legt der behandelnde Dermatologe die Methode zur Entfernung des Leberflecks fest. Das entnommene Gewebe untersucht ein Labor, um sicherzugehen, dass es gutartig ist.

Radiofrequenztherapie statt Schnitt?

In der Praxis von Dr. Kasten in Mainz arbeiten die Fachärzte bevorzugt mit Radiowellen zur Beseitigung lästiger Pigmentmale. Diese Radiofrequenztherapie ist besonders schonend und verspricht ein möglichst narbenarmes oder sogar narbenfreies Ergebnis. Durch Radiowellen erhitzt sich das Gewebe und so werden bereits bei der Behandlung die Blutgefäße verödet. Diese Methode ist sanft und unblutig. Radiowellen setzt der Dermatologe für viele Behandlungsbereiche, wie auch Aknenarben oder Kampfadern, ein. Erfahren Sie hier mehr darüber, wofür Dr. Kasten diese schonende Therapieform in seiner Praxis anbietet.

Stören auffällige Muttermale Sie oder bemerken Sie Veränderungen an Leberflecken? Zögern Sie nicht, eine sehr gute dermatologische Praxis, wie die von Dr. Kasten in Mainz, aufzusuchen. Hautärzte sind, wie es der Name sagt, die kompetenten Spezialisten rund um Ihre Haut und damit verbundene Probleme. Nach einer Begutachtung der Pigmentmale besprechen Dr. Kasten und sein Team mit Ihnen die weitere Vorgehensweise. So können Sie sich bald wieder an einer schönen Haut ohne störende Muttermale erfreuen.

Machen Sie einfach einen Termin mit uns telefonisch unter der Nummer 06131 9197103 oder hier direkt online aus. Wir freuen uns darauf, Sie in unserer modernen Praxis begrüßen zu dürfen.