Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Botox gegen Schwitzen

Was ist BOTOX® für die Behandlung des verstärkten Schwitzens und für überaktive Schweißdrüsen?

Dr. med. Kasten: BOTOX® ist der Name eines Arzneimittels mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin. Mit diesem Wirkstoff behandeln wir in unserer Praxis erfolgreich Gesichtsfalten und übermäßiges Schwitzen. Die Behandlung übermäßigen Schwitzens führen unsere speziell ausgebildeten Ärzte durch. Dabei wird das Arzneimittel in feinster Dosis genau in die ruhig zu stellende Schweißzone injiziert.
BOTOX® ist in Deutschland als Arzneimittel zur Behandlung krankhaften Schwitzens (Hyperhidrose) in den Achseln zugelassen.

Wie wirkt BOTOX® ?

Dr. med. Kasten: Durch ungewollte Anregung Ihrer Schweißdrüsen entsteht auch ohne Hitze oder körperliche Anstrengung ein oftmals übermäßiges Schwitzen, das Ihr Leben erheblich beeinträchtigen kann. Insbesondere Stirn, Achselhöhlen und Hände sind oft betroffen. Mit einem speziellen Test (Bild oben) kann man die schwitzenden Areale sichtbar machen.

Botulinumtoxin ist ein Wirkstoff, der die Freisetzung des nervlichen Botenstoffs und damit Ihre Schweißüberanregung ruhig stellen kann. Die überaktiven Nervenimpulse werden nicht an die Schweißdrüsen weitergeleitet  (Bild unten).

Dadurch wird direkt an der von Ihnen gewünschten Körperstelle mehrere Monate lang übermäßiges Schwitzen beruhigt. Ihre Haut bleibt sichtbar und fühlbar trocken, kann sich erholen und Ihnen im Alltag mehr Sicherheit in der Öffentlichkeit vermitteln. Je nach gegebener Dosis des Wirkstoffs ist während dieser Zeit mehr oder weniger Schwitzen möglich.

Wie wird die Behandlung mit Botox dosiert?

Dr.med. Kasten: Diese Behandlungsmethode kann genau auf Ihre Wünsche eingestellt werden. Als Grundlage einer Hautberuhigung kann sie ebenso mit weitergehenden Behandlungsmethoden in unserer Praxis wie z.B. der Haarentfernung kombiniert werden.

Wann und wie lange wirkt BOTOX® ?Schweißdrüse Botulinum Detail

Dr. med. Kasten: Die Wirkung der Behandlung baut sich stetig innerhalb weniger Tage auf. Ihr vollständiger Erfolg einer Behandlung wird nach 1 bis 2 Wochen sichtbar und fühlbar werden. Dabei wird Ihre Haut normal trocken bleiben und das lästige Schwitzen wird verschwinden.
Am häufigsten hält die Wirkung etwa 6 Monate an, so dass Sie sich dauerhaft befreit fühlen können. Um diese Freiheit von übermäßigem Schwitzen stetig sicher zu stellen, sollten Sie nach Absprache mit unserem Arzt die Behandlung nach genau dieser Wirkdauer wiederholen.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Dr. med. Kasten: Bei der Injektion von BOTOX® handelt es sich um eine grundsätzlich gut verträgliche und schon seit 1979 überwachte Behandlungsmethode.
Dennoch können auch bei dieser Behandlung Nebenwirkungen auftreten. Am häufigsten von uns beobachtete Nebenwirkungen sind in der Regel von nur vorübergehender Dauer:

  • Örtliche Blutergüsse und Schwellungen am Injektionspunkt
  • Leichte Spannungsgefühle im Umfeld der behandelten Körperstellen

Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Beratungstermin in Ihrer dermatologischen Privatpraxis in Mainz. 

Telefon 06131 9727920