Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Was kann man gegen Akne tun?

Infos zur Behandlung von Akne

Die Akne vulgaris ist die häufigste Hauterkrankung in Europa und in den USA. Eine Akne kann in jedem Lebensalter auftreten, aber meist sind Jugendliche und Teenager betroffen. Fast 85% aller Teenager leiden unter Pusteln, Rötung und Knoten, den Zeichen der Akne.

Akne

Ursachen



Bei der Entstehung der Akne spielen folgende Faktoren die wichtigste Rolle:

  • Männliche Hormone (Androgene). Ein hoher Spiegel von männlichen Hormonen, aber auch eine starke Empfindlichkeit der Haut bei normalen Hormonspiegeln verursacht oft Akne.
  • Bakterien (Propionibacterium acnes): Diese Bakterien fördern die Entzündung in der Haut. Sie vermehren sich in den Talgdrüsen, wenn viel Talg produziert wird.
  • Rauchen: Tabakrauch fördert die Bildung von Mitessern und Entzündungsstoffen in der Haut
  • Stress: bei Stress werden vermehrt männliche Hormone produziert
  • Falsche Kosmetika: Öl-haltige Cremes können die Bildung von Mitessern fördern
  • Nahrungsmittel: Eine Ernährung, die viel Milchprodukte und Zucker enthält, kann die Akne verschlechtern

Hautpflege bei Akne

Starkes waschen oder schrubben Ihrer Haut wird eine Akne nicht verbessern oder vorbeugen. Im Gegenteil kann eine solche Behandlung die Haut reizen und die Akten sogar verschlimmern. Wir empfehlen, die Haut im Gesicht ein oder zweimal am Tag mit einer milden Reinigung und lauwarmen Wasser zu waschen. Das wird das überschüssige Fett der Haut entfernen. Wenn Sie fettiges Haar haben sollten Sie täglich Ihre Haare waschen und zu verhindern, dass Fett von Ihren Haaren auf Ihre Haut gelangt.