Hautarzt Mainz Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Kann man aus einem Pigmentmal eine Probe nehmen, ohne dass es bösartig wird?

19.06.2011| Dr. med. Robert Kasten

Dr. Kasten: man kann aus einem Hautmal gefahrlos eine Probe entnehmen, ohne dass dadurch eine Entartung eintritt. Es ist sogar möglich aus einem Hautkrebs, auch aus einem schwarzen Hautkrebs (Melanom) eine Probe zu entnehmen, ohne dass dadurch das Risiko von Absiedelungen ansteigt.

Dies wurde in großen wissenschaftlichen Untersuchungen belegt. Jedes Gewebe wird von Blut durchflossen, sonst würde es absterben. Dies ist natürlich auch bei einer Krebsgeschwulst so. Eine Absiedelung von Tumorzellen kommt erst zustande, wenn der Tumor bestimmte biologische Eigenschaften entwickelt hat, die den Zellen die Fähigkeit geben sich ab zu siedeln.

Bekomme ich mehr Pigmentmale, wenn ich welche entfernen lasse?

Dr. Kasten: diese Sorge ist unbegründet. Wenn ein Hautmal vollständig entfernt wird, wird es nicht wieder auftreten. Es ist auch nicht so, dass wegen einer Entfernung eines Hautmal an anderer Stelle mehr Hautmale auftreten.