Hautarzt Mainz Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Atherom, Talgzyste entfernen in Mainz

Atherom
Ein Atherom entsteht aus einer verstopften Talgdrüse

06.08.2017| Dr. med. Robert Kasten

Wer ein Atherom in Mainz entfernen lassen möchte, ist in der Hautarztpraxis Dr. Kasten genau richtig. Hier finden Sie Ihren Hautarzt der auch infizierte Atherome kurzfristig behandeln kann.

Atherom entfernen in Mainz

In diesem Artikel finden Sie Informationen und Bilder zu Atheromen von Ihrem Hautarzt in Mainz. Ein Atherom ist eine gutartige Hautveränderung. Ein Atherom wird auch Talgzyste, Talgpickel oder Grützbeutel genannt. Die medizinischen Fachbegriffe für ein Atherom am Kopf lauten "Trichilemmalzyste" und für ein Atherom an anderen Stellen "Epidermoidzyste".

Was ist ein Atherom?

Hinter diesen Begriffen verbirgt sich ein Talgknoten, der in der Haut und im Fettgewebe unter der Haut liegt. Atherome treten am Kopfes, dort vor allem in den Haaren, aber auch im Gesicht auf. Atherome am behaarten Kopf nennt man Grützbeutel. Nicht selten finden sich Atherome auch am Rücken oder am Bauch. Wenn Atherome am Hodensack auftreten, nennt man sie Skrotalzysten.

Wie entstehen Atherome?

Neben jedem Haar befindet sich eine Talgdrüsen, die das Haar fettet. Wenn der Ausführungsgang der Talgdrüsen verstopft ist, kann der Talg nicht abfließen. Dann sammelt sich der Talg in der Talgdrüsen und dehnt diese aus. Durch die fortlaufende Talgproduktion schwillt die Talgdrüse immer weiter an und kann schließlich getastet werden. So kann aus einer mikroskopischen Struktur ein viele Zentimeter großer praller elastischer Knoten in der Haut entstehen.
Den verstopften Ausführungsgang kann man nicht selten als großen Mitesser(Porus) mit dem bloßen Auge sehen.
Es gibt eine Veranlagung zu Talgzysten. Wer in der Familie jemanden hat, der viele Atherome aufweist, bei dem besteht eine größere Möglichkeit auch selbst diese Talgzysten zu entwickeln. Auch der Kontakt mit Chemikalien, wie zum Beispiel Chlor, Fluor, Brom oder Jod kann die Entstehung von Talgzysten begünstigen. Wer eine stärkere Akne in der Kindheit hatte, hat im Erwachsenenalter ebenfalls ein höheres Risiko für Atherome. Auch Rauchen und der Kontakt mit Ölen führt häufiger zum Auftreten von Talgzysten.

Können sich Talgzysten entzünden oder gefährlich werden?

Eine Entartung von Tagzysten kommt nur äußerst selten vor. Allerdings ist der Talg in der Zyste ein guter Nährboden für Bakterien. Sie finden dort gute Wachstumsbedingungen. Bakterien können zum Beispiel durch Reiben oder durch Drücken an Zysten in das Atherom gelangen und dort zur massiven Entzündungen führen. In den meisten Fällen wird der Hautarzt dann ein Antibiotikum verordnen und die Vereiterung aus dem Atherom entfernen. Manchmal kann das infiziert Atherom gleich komplett mit einer Operation in örtlicher Betäubung entfernt werden. In anderen Fällen ist es sicherer, zunächst die Entzündung zu behandeln und dann in einem zweiten Schritt das Atherom zu entfernen.

Wie wird ein infiziertes Atherom behandelt?

Atherome, die sich entzündet haben, sind oft sehr schmerzhaft. Es zeigt sich eine starke Schwellung und Rötung sowie ein Druckgefühl. Nicht selten führt ein infiziertes Atherom auch zur, dass man sich schlapp und abgeschlagen fühlt. Wenn sich in einem Atherom Eiter gebildet hat, entlastet Ihr Hautarzt in der Hautarztpraxis Dr. Kasten in Mainz den Druck und die Schmerzen durch eine Inzision in das Atherom. Außerdem kann ihr Hautarzt eine sogenannte Lasche in das infizierte Atherom einlegen, welche wie ein Band oder ein Streifen aussehen kann. Diese Lasche dient dazu, dass Talg und Eiter aus der Wunde abfließen können. Im späteren Verlauf wird dieser Platzhalter entfernt. Wenn sich ein Atherom infiziert hat, ist oft eine Behandlung mit Antibiotika erforderlich, um eine Abschwemmung von Bakterien und somit eine Blutvergiftung zu vermeiden.

Ich würde mir gerne ein Atherom am Rücken entfernen lassen. Mit welchem Zeitaufwand und mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Atherome können fast immer in örtlicher Betäubung entfernt werden. Wenn die Talgzyste nicht entzündet ist, genügt fast immer eine einzige Behandlung, um das Atherom komplett zu entfernen. Je nach Ausdehnung und Größe dauert die Operation zwischen 15-30 Minuten. Im Anschluss bleibt man noch etwa eine halbe Stunde in der Praxis und sollte für 2 Stunden selbst nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Die Kosten für die Entfernung eines Atheroms am Rücken liegen meist zwischen 200-300 €.

Kann ich nach der Entfernung eines Grützbeutels am Kopf sofort wieder arbeiten oder wird man dafür krankgeschrieben?

Am Operationstag sollte man nicht arbeiten. Was die Arbeitsfähigkeit an den Folgetagen betrifft, so hängt es vom jeweiligen Beruf und der Aufgabe ab, die man hat. Wer körperlich arbeitet oder der Gefahr ausgesetzt ist, dass die Wunde gestoßen oder gerieben wird, sollte für mehrere Tage krankgeschrieben werden bzw. eine andere Aufgabe übernehmen.

Wie schnell wachsen Atherome?

Atherome wachsen meist nur langsam. Sie können aber über Jahre eine beträchtliche Größe erreichen. In der Hautarztpraxis Dr. Kasten in Mainz wurden bereits Atherome von der Größe eines Hühnereis entfernt. Wenn ein Atherom sich allerdings entzündet, kann es sich innerhalb von wenigen Tagen stark vergrößern. Prinzipiell sollte jede Hautveränderung, die sich entzündet ,Ihrem Hautarzt gezeigt werden.

Ein Atherom hat sich entzündet. Zu welchem Arzt soll ich gehen?

In ihrer Hautarztpraxis Dr. Kasten in Mainz können Sie entzündete Atherome fachärztlich behandeln lassen. Notfalltermine sind am selben Tag möglich. Eine Behandlung des entzündeten Atheroms kann dann umgehend begonnen werden.

Kann ein Atherom von selbst verschwinden?

Manche Patienten fragen uns auch, ob man ein Atherom bzw. einen Grützbeutel ohne eine Operation loswerden kann. Atherome heilen leider von selbst nicht ab. Wenn man den Talg aus einem Atherom heraus drückt, füllt es sich im Anschluss wieder. Denn die Hülle der Zyste, die den Talg bildet bleibt ja noch unter der Haut. Durch das Drücken an einem Atherom können sich jedoch Entzündungen bilden, die gegebenenfalls mit einem Antibiotikum oder einem kleinen Hautschnitt behandelt werden müssen.
Manchmal kann ein Atherom, das sich entzündet hat, vom Körper abgebaut werden. Dies ist jedoch nur sehr selten der Fall und sollte nicht dazu führen, dass man ein infiziertes Atherom unbehandelt belässt, in der Hoffnung, daß es dann verschwinden würde.

Galeriebilder:

Atherom mit Porus
Atherom behandeln in Mainz