Termin online »
Dermatologische Privatpraxis +49 6131 9727920

Ausgerissene Ohrlöcher behandeln

Autor: Dr. med. Robert Kasten

Behandlung von gerissenen Ohrläppchen und sofort ein neues OhrlochGerissenes Ohrläppchen

Schöne Ohrringe oder Ohrstecker schmücken und verleihen eine besondere Attraktivität.

Doch was ist zu tun, wenn die Ohrlöcher ausgerissen oder eingerissen sind?

Dr. med. Kasten: Hier in Ihrer Praxis für Dermatologie in Mainz können Sie ein ausgefranstes Ohrläppchen mit einer Mini-OP wieder korrigieren lassen, so dass Sie wieder schöne Ohrringe tragen können.

Muß ich wieder ein neues Ohrloch stechen lassen?

Dr. med. Kasten: In unserer Praxis wenden wir eine  spezielle Technik an, so dass kein neues Ohrloch gestochen werden muss und Sie sofort nach der Operation medizinische Ohrstecker tragen können.

Werden die ausgerissenen Flächen einfach wieder vernäht?

Dr. med. Kasten: Ein einfaches Nähen der Ohrläppchen reicht nicht aus, um gespaltene Ohren wieder kosmetisch gut aussehen zu lassen. Viel Erfahrung des Operateurs und die Kenntnis der speziellen Lappenplastiken sind erforderlich, damit keine Einziehung am Ohrläppchenrand auftritt.

Kann man auch falsch gestochene Ohrlöcher oder ausgeleierte Ohrläppchen behandeln?

Dr. med. Kasten: Mit dieser besonderen Technik können nicht nur ausgerissene Ohrläppchen, sondern auch erweiterte oder falsch platzierte Ohrlöcher erfolgreich behandelt werden. Auch ein sogenannter tunnel, der zum platzieren von großen Ohrsteckern, den plugs, gedehnt wurde und zu ausgeleierten Ohläppchen geführt hat, kann behandelt werden.

Was ist bei der OP zu beachten?

Dr. med. Kasten: Der kleine Eingriff erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung ohne einen Krankenhausaufenthalt. Für etwa zwei Wochen nach der Korrektur des Ohrläppchens sollten die sportlichen Aktivitäten eingeschränkt werden. Die Fäden werden nach 1-2 Wochen entfernt.